Anne Schreiber

  • Selbststudium ist ein wichtiges Element im Zuge der Digitalisierungsbestrebungen an Hochschulen. Das Projekt optes widmet sich dem digitalen, begleiteten Selbststudium im Fach Mathematik. Es bietet mit seinen webbasierten Angeboten die Mglichkeit, das Selbstlernen in der Studienvorbereitung zu unterstützen, um so die Abbruchquoten in MINT-Fächern zu reduzieren. Neben dem Studienvorbereitungsprogramm und Assessment-Tools in der Mathematik im Lernmanagementsystem ILIAS wurden in optes diverse Materialien zur Lernprozessbegleitung entwickelt, inklusive adaptiver Lernempfehlungen, diagnostischer Testverfahren zur Prüfung des Wissensstandes (vor und während des Studiums), Selbstreflexionstools und überfachlicher Lernmodule sowie persnliche E-Mentoring- und E-Tutoring-Programme. Der vorliegende Open-Access-Sammelband stellt die wissenschaftlichen Erkenntnisse und praktischen Umsetzungen aus dem Projektkontext von optes dar.

  • Die Autorin diskutiert die Begriffe Sozialisation, Biographie und Identität und entwickelt ein Modell mit Bezug zu den Fachdisziplinen Berufspädagogik, Pädagogik, Soziologie, Psychologie. Sie untersucht dieses Modell in einer qualitativen Studie mit beruflich qualifizierten Studierenden in der Forschungspraxis, um unterschiedliche Konzepte biographischer Identitätsarbeit sowie Motivkonstellationen und Realisationen in Bezug auf das Studium beruflich Qualifizierter zu ermitteln. Das Buch behandelt die Darstellung biographischer Identitätsarbeit von Studierenden mit beruflicher Qualifikation aus subjektiver und bildungspolitischer Perspektive vor dem Hintergrund, ein Beschreibungs- beziehungsweise Erklärungswissen über diese Studierendengruppe zu erlangen.

empty