Christine Manuel

  • In den literaturwissenschaftlichen Debatten über den Begriff der `politischen Literatur` dominierte bislang eine oftmals polemische Entgegensetzung von `ästhetischer Autonomie` und `Engagement`, von `reiner Kunst` und `Tendenzliteratur`, von Poesie und Politik. Dieser Band nimmt das lange vernachlässigte Thema wieder auf und zeigt, dass eine dichotomisierende Konzeption des Gegenstands nicht weiterführt und letztlich nicht haltbar ist. Die Beiträge zielen auf eine systematische Revision des Begriffs `politische Literatur`, seiner poetologischen Konzeptionierungen und literaturwissenschaftlichen Modellierungen. Das Politische wird als Reflexionsraum der Literatur unter drei verschiedenen Perspektiven betrachtet: "Poetik und theoretische Reflexionen", "Positionierungen im Feld des Politischen und Referenzbezüge" sowie "Ästhetische Verfahren und Schreibweisen". In Verbindung mit systematischen Zugängen werden literarische Fallbeispiele analysiert. Das historische Spektrum reicht von der Sattelzeit bis in die Gegenwart.

  • Christine Manuel, psychologue clinicienne, consultante au C.E.C.O.S. Lyon. Responsable de l'enquête INSERM sur le devenir des enfants nés par insémination artificielle. Jean-Claude Czyba, professeur à l'Université Claude-Bernard (Lyon), biologiste des hôpitaux. Travaux de recherches dans le domaine de la médecine de la reproduction.

  • Pope Francis confuses many observers because his papacy does not fit neatly into any pre-established classificatory schemes. To gain a deeper appreciation of Francis's complicated papacy, this volume proposes that an interdisciplinary approach, fusing concepts derived from moral theology and the social sciences, may properly situate Pope Francis as a global political entrepreneur. The chapters in this volume ask what difference it makes that he is the first pope from Latin America, how and why different countries in the world respond to him, how his understanding of scripture informs his ideas on economic, social, and environmental policy, and where politics meets theology under Francis. In the end, this volume seeks to provide a more robust understanding of the enigmatic papacy of Francis.

empty