Harald Fritzsch

  • Murray Gell-Mann, Physics Nobel Prize Laureate in 1969  is known for his theoretical work on elementary particle physics and the introduction of quarks and together with H. Fritzsch the "Quantum Chromodynamics". Based on four sections the Editor gives an overview on the work of Gell-Mann and his contributions to various aspects of the physics, related to quarks. His most important and influential papers were selected and reprinted so that the reader easily can check the original work of Gell-Mann.

  • Die Geheimnisse des Mikrokosmos aufzudecken, hat die Physiker seit Jahrhunderten fasziniert. Doch obwohl in den vergangenen Jahrzehnten viele interessante Entdeckungen gemacht wurden, bleiben noch Fragen offen, die Harald Fritzsch in diesem Buch von der physikalischen und mathematischen Seite beleuchtet:- Haben die Physiker mit der Standardtheorie der Elementarteilchenphysik schon eine exakte Beschreibung der Teilchenwelt gefunden?
    - Gibt es wirklich eine Große Vereinigung aller fundamentalen Kräfte?
    - Und sind die Leptonen, (wie das Elektron), oder die Bausteine der Hadronen, (die Quarks), vielleicht gar nicht wirklich punktfrmig, sondern kleine eindimensionale Objekte, die man als Strings bezeichnet?Dieses Buch setzt mathematische Vorbildung voraus und versteht sich als Überblick über die modernen Grundlagen der Quantenfeldtheorie und als Diskussionsbeitrag. Somit eignet sich das Werk insbesondere auch als Überblick und Wiederholung für Physiker. Harald Fritzsch ist bereits als Autor populärwissenschaftlicher Bücher bekannt. Sein Buch "Quarks", das in München 1980 erschien, wurde in mehr als 20 Sprachen übersetzt.Der AutorProf. Harald Fritzsch (* 10. Februar 1943 in Zwickau) ist ein theoretischer Physiker, der vor allem wichtige Beiträge zur Theorie der Quarks, zur Entwicklung der Quantenchromodynamik und zur Großen Vereinheitlichung des Standardmodells der Elementarteilchen geleistet hat.

empty