Marcel Mertz

  • Therapieentscheidungen lsen in klinischen Teams häufig Unsicherheiten und Konflikte aus, insbesondere wenn es um schwerkranke Patienten geht. Fallen Entscheidungen vornehmlich situationsgeleitet, sind bestimmte Patientengruppen einem Risiko der Unter-, Über- oder Ungleichversorgung ausgesetzt. Der Metap-Leitfaden unterstützt Ärzte, Pfleger und Therapeuten daher in ihrer ethisch reflektierten Entscheidungskompetenz mit verschiedenen Orientierungs- und Entscheidungsinstrumentarien. Diese berücksichtigen eine gerechte Zuteilung der Ressourcen.

  • In this book,
    scholars with different disciplinary and national backgrounds argue for
    possible answers and analyse case studies on current issues of governance in
    biomedical research. These issues comprise among others the research-care
    distinction, risk evaluation in early human trials, handling of incidental
    findings, nocebo effects, cluster randomized trials, publication bias, or
    consent in biobank research. This book demonstrates how new technologies and
    research possibilities multiply or intensify already known governance
    challenges, leaving room for ethical analysis and complex moral choices.
    Clinical researchers, research ethics committee members and research ethicists
    have all to deal with such challenges on a daily basis. While general
    reflection on core concepts of research ethics is seldom pointless, those
    confronted with hard moral choices do need more practical and contextualized
    reflection on the said issues. This book particularly provides such
    contextualized reflections and aims to inform all those who study, conduct,
    regulate, fund, or participate in biomedical research.

  • Das Buch untersucht die inhaltlichen und strukturellen Herausforderungen, vor der unsere Gesellschaft angesichts einer stetig steigenden Lebenserwartung und einer zunehmenden Vielfalt unterschiedlicher Lebensentwürfe steht. Sind wir vorbereitet auf die Bedürfnisse einer alternden Bevlkerung? Wie sollen wir auf den demografischen Wandel reagieren, um ein würdevolles Altern sicherzustellen? Wie müssen wir die unterschiedlichen Lebensbereiche wie Arbeitswelt, Gesundheitsversorgung, Wohnen und Kultur gestalten und anpassen, um den veränderten Lebensläufen gerecht zu werden? Entlang der Dimensionen Alterung, Diversität und Technisierung widmen sich in diesem Band Experten aus Medizin, Ethik, Recht, Sozialwissenschaften, Pädagogik, Kunstgeschichte und Gerontologie Mglichkeiten und Bedingungen des guten Alterns in einer Gesellschaft des langen Lebens.

  • Therapieentscheidungen lsen in klinischen Teams häufig Unsicherheiten und Konflikte aus, insbesondere wenn es um schwerkranke Patienten geht. Fallen Entscheidungen vornehmlich situationsgeleitet, sind bestimmte Patientengruppen einem Risiko der Unter-, Über- oder Ungleichversorgung ausgesetzt. Der Metap-Leitfaden unterstützt Ärzte, Pfleger und Therapeuten daher in ihrer ethisch reflektierten Entscheidungskompetenz mit verschiedenen Orientierungs- und Entscheidungsinstrumentarien. Diese berücksichtigen eine gerechte Zuteilung der Ressourcen.

empty